Labin

Aus Kroatien Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Fotogalerie für Labin

Lage von Labin

Ein Ort, welcher aus drei Teilen besteht:

- der markanten Altstadt auf einem 320 m hohen Hügel,

- der ehemaligen „Bergarbeiter-Vorstadt“ Podlabin,

- dem Badeort Rabac (4 Kilometer unterhalb von Labin direkt am Meer gelegen)

Stadt und Gemeindesitz mit 9000 Einwohnern. Der Ort liegt auf 320 m über den Meeresspiegel an der Straße PulaRijeka


Zu Labin gehören folgende Ortschaften:



Geschichte von Labin

In der Jungsteinzeit sind vermutlich die ersten Siedler nach Labin gezogen, dies belegen Funde aus dem 4. Jh. v Chr.

Seit 177 v Ch. ist Labin als römische Siedlung Albona (kelt.: Hügelstadt) dokumentiert.

Der römische Geschichtsschreiber Titus Livius schrieb, dass die Bewohner Labins Seeräuber und Piraten gewesen seien.

Nach dem Untergang des weströmischen Reiches im Jahre 476 n.Chr. erlebte Labin eine wechselhafte Geschichte unter Ostgoten, Byzantinern, Langobarden und Franken.

Von 902 bis 1207 war Labin Teil des Deutschen Reiches, wobei meist Adelsfamilien aus Kärnten (Österreich) die politischen Geschicke Istriens und damit auch die der Stadt Labin lenkten.

1207 übernahmen die deutschen Adelsfamilien Kärnten und Krain Labin als Lehen.

1420 kam Labin unter venezianische Herrschaft.

Nach dem Untergang der venezianischen Seerepublik im Jahre 1797 stand Labin bis 1812 unter französischer Herrschaft.

1813 kam Labin unter österreichische Verwaltung. In dieser Zeit erfolgte ein erheblicher ökonomischer Sprung.

1918, nach dem ersten Weltkrieg und dem Zerfall des österreichischen Vielvölkerstaates, wird Labin Teil von Italien und bleibt dies bis zum Ende des zweiten Weltkrieges im Jahre 1945.

Von 1945 bis 1991 gehörte Labin zu Jugoslawien. Im Jugoslawien der sechziger und siebziger Jahre war Labin ein wichtiger Förderort für Kohle.

Seit 1991 gehört die Stadt Labin zu Kroatien.

Heute sind Tourismus und Landwirtschaft die Haupteinnahmequellen der Stadt.


Sehenswertes in Labin

Das alte Labin mit seinen stolzen und ehrwürdigen Renaissance- und Barockpalästen, seinen steilen Gassen und vielen malerischen Winkeln ist das Paradebeispiel einer istrischen Burgstadt.

Eine solche Mischung aus Architektur, kulturhistorischen Denkmälern sowie den zahlreichen Ateliers verschiedener Künstler findet man nur mehr selten.


  • Die Altstadt:

Der Platz Titov Trg in der Altstadt ist der Ausgangspunkt für einen eindrucksvollen Rundgang.

Am Platz selbst befinden sich einige urige Bars und Lokale.

Von hier aus spaziert man z.B. am Setaliste San Marco vorbei zur Fortica oder durch das alte Stadttor auf den Stari trg.

Der eigentliche Zugang zur Altstadt führt durch das Tor Sv. Flor.


  • Barockpalast der Familie Battiala- Lazzarini:

Erbaut im 18. Jahrhundert.

Seine letzten Besitzer, die Grafen Lazzarini, die mehrere Besitze in Labin und Umgebung gehabt hatten, verließen ihn nach dem zweiten Weltkrieg

Heute ist in ihm das Volksmuseum untergebracht.

Das Untergeschoß beherbergt eine Bergbauausstellung. Zu sehen sind die naturgetreue Nachbildung eines Stollens und allerhand Arbeitsgerät.

Im Erdgeschoß befindet sich das Lapidarium mit vorwiegend römischen Fundstücken wie Grabsteinen, Inschriften und Amphoren.

Weiters sind im Erdgeschoß alte Handwerksgeräte, Trachten und Alltagsgegenstände aus mehreren Jahrhunderten ausgestellt.

Im ersten Obergeschoß befindet sich eine Ausstellung einheimischer Künstler.

Einen wundervoll restaurierten Festsaal kann man im zweiten Obergeschoß besichtigen.


  • Porta Sanfior:

Haupttor St. Florus (Sv. Flor) aus dem Jahre 1589.

Oberhalb des Tores befinden sich das alte Labiner Wappen und der venezianische Löwe.

Die Kanone aus der Zeit der österreichischen Herrschaft wurde im Jahre 1995 zum zweiten Mal auf die Bastion Torjon aufgestellt.


  • Die dreischiffige Kirche Mariä Geburt (Crkva Rodenja Blazene Djevice Marije):

Sie wurde im Jahre l336 auf den Ruinen einer kleinen Kirche aus dem 11. Jh. erbaut.

Sie wurde mehrmals umgebaut, zuletzt im Jahre 1993.

Im Jahre 1604 wurde an ihre Front der venezianische Löwe mit einem Ball im Maul angestellt als Symbol der Anerkennung der venezianischen Herrschaft in Labin.

Im Jahre 1688 wurde an die gleiche Stelle die barocke Statue des Senators Antonio Bollani, des Kämpfers gegen die Türken, errichtet.

Diese Büste ist eines der schönsten Beispiele der profanen Bildhauerkunst in Istrien im 17. Jh.

Die Kirche Maria Geburt schmücken sechs Marmoraltäre, unter ihnen auch der Altar mit den Reliquien des Hl. Justus, die im Jahre 1664 aus Rom herangebracht wurden.


  • Palast der Patrizierfamilie Scampicchio:

Erbaut im Jahre 1570 von Baltasare (Baldo) Scampicchio.

Das Gebäude ist heute Kulturdenkmal und steht unter Denkmalschutz.

Der Palast besitzt eine Privatkapelle, die durch einen über der Straße verlaufenden Gang mit der angrenzenden Kirche Mariä Empfängnis verbunden ist.


  • Venezianischer Glockenturm:

Der Glockenturm aus dem Jahre 1623 steht im Ortskern und hat eine Höhe von 35 Metern.

Man hat von ihm aus einen herrlichen Blick über das Labiner Land.

Schon von weitem ist der Turm als Mittelpunkt der Stadt erkennbar.


  • Negripalast:

Mit altem Spital aus dem 17. Jahrhundert.


  • Fortica:

Eine alte Festung aus dem 17. Jahrhundert befindet sich am oberen Stadtende. Von hier hat man ebenfalls eine schöne Fernsicht. Erhalten sind von der Festung nur noch ein Aussichtsturm und Teile der Mauern.


  • Stadtpalast:

Der Palast, in dem heute die Stadtverwaltung untergebracht ist, steht am großen Hauptplatz Crc oder Crcak.

Das Vorbild für dieses Gebäude aus der Zeit um die Jahrhundertwende waren die italienischen Renaissance-Paläste.

Erkennbar ist das an den rundbögigen Arkaden und dem Bossenmauerwerk.


  • Stadtloggia:

Gegenüber vom Stadtpalast steht die Stadtloggia aus dem Jahre 1662.

Hier wurde früher Recht gesprochen und Gesetze erlassen.

Vor der Loggia befand sich auch der Schandpfahl.


  • Theater:

Schräg gegenüber des Stadtpalastes steht das Theater von Labin.

Die Fassade erinnert mit ihren Rundbogenfenstern und dem Dreiecksgiebel eher an eine Kirche.


  • Kirche der Hl. Gottesmutter von Karmel (Crkva Sv. Marije od karmela):

Erbaut im Jahre 1615.

Heute Galerie und Ausstellungsraum des bekannten Labiner Künstlers und Malers Vinko Saina.


  • Sankt Stephanskirche:

Aus dem 17. Jahrhundert.


Ausflüge in die Umgebung

Rabac:

ein Badeort, 4 Kilometer unterhalb von Labin.

Rabac verfügt über eine große Anzahl von Unterkünften auf Campingplätzen und in Hotels sowie über viele Privatquartiere.

Zum Baden findet man hier Kieselstrände und einen Sandstrand.


  • Unweit von Labin liegt Dubrova mit seinem Skulpturenpark mit über 70 Steinplastiken.
  • Pićan: Hier findet man ein gut erhaltenes Stadttor aus dem 14. Jh. und den höchsten Kirchturm Istriens.


Weitere interessante und sehenswerte Orte in der näheren oder weiteren Umgebung sind:

Pula (ca.50 km entfernt), Pazin (ca. 35 km entfernt), Opatija (ca. 35 km entfernt).


Auch kleinere Orte in der Umgebung laden zur Besichtigung ein:

Barban, Plomin, Gračišće, Skitača, Kršan, Pićan, Trget, Halbinsel Koromačno.


Anreisetipps nach Labin

Villach - Karawankentunnel - Ljubljana - Richtung Koper und dann weiter über den Grenzübergang Pozane - Buzet - Lupoglav - Vozilici - Richtung Labin / Rabac.

In Podlabin (auch Unter- oder Neulabin genannt) im Kreisverkehr die 2. Ausfahrt nehmen in Richtung Labin und Rabac.

Anschließend kommt man an eine große Straßeneinmündung. Halblinks führt diese Hauptstraße ca. 4 km weiter bis nach Rabac.

Rechts ab führt eine steile Straße - die Ulica Negrija - in die Altstadt Labin hinauf.


Der Busbahnhof liegt im Ortsteil Podlabin.

Von dort aus gibt es von morgens früh bis 21.00 Uhr Bustranfers nach Rovinj, Rijeka und Split, sowie bis 22.00 Uhr Bustransfers nach Pula.

Weiters verkehren von hier Buslinien in das istrische Hinterland.


Restaurants in Labin

Restaurant Due Fratelli in Labin-Ripenda.

Eine landestypische Konoba der gehobenen Klasse.

Spezialitäten sind selbstgefangene Fische und Meeresfrüchte.


Velo Kafe in Labin:

Pizzeria, Cafe und Bistro direkt auf dem belebten Hauptplatz in der Altstadt von Labin.

Zu empfehlen sind: die leckere und reichbelegte Pizza aus dem Steinofen, frisch zubereitete Fleisch- und Fischgerichte sowie Fusilli oder Gnocchi in Wildsauce,

Beefsteak vom Grill mit grünem Pfeffer, gegrillte Scampi und Kalamare.


Konoba Rogocana in Labin-Rogocana:

Der urige landestypischer Gasthof ist ein Familienbetrieb und hat eine wunderschöne Terrasse im typisch istrischen Stil, von der man herrliche Sonnenuntergänge genießen kann.

Der Hausherr kocht für seine Gäste selbst die Spezialitäten wie Rogocana Plate, Rogocana Schnitzel, Nudeln mit Meeresfrüchten, frische Fischgerichte.


Pizzeria Fianona in Labin - Presika:

Etwas ausserhalb von Labin in der Ortschaft Presika gelegen, ist dies eine Top-Adresse für alle Pizzafans.

Im Angebot sind 54 verschiedene Pizzen, reich belegt und sehr lecker.

Kleiner Preis für große Pizzen. Personal sehr freundlich und zuvorkommend.


Hotels/ Pensionen/Appartments in Labin


  • ISTRIEN TOURISMUS
Ferienhäuser - Ferienwohnungen - Apartments - teilweise mit Pool + Motorbootverleih
Webseite
e-mail: info@istrien.or.at
Mobil: 00385-91-1922-805

Campingplätze in Labin

Camping Sveta Marina

Dieser Campingplatz mit Tauchbasis liegt ca. 12 km südlich von Labin in einem Pinienwald und an einer großen Kiesbucht.

Restaurant, Pizzeria und Lebensmittelgeschäft liegen in unmittelbarer Nähe zum Campingplatz.


Veranstaltungen in Labin

Aktuelle Veranstaltungen im Raum Labin - Rabac findet man im Forum:

Forum und hier: Veranstaltungen

Baden in Labin

Große Badestrände findet man in Rabac.

  • Girandella: Kies und Felsstrand
  • Maslinica: Kies und Sandstrand

Entlang der Küste von Duga Luka Prtlog bis Ravni findet man kleinere nicht überlaufene Fels- und Kiesstrände sowie viele einsame, ruhige Buchten, die man größtenteils mit dem PKW erreichen kann.

An diesen Stränden ist das Wasser kristallklar und hat einen hohen Sauberkeitsgrad.


Medizinische Versorgung / Apotheken in Labin

Ambulanz Rabac: Obala Tita, Tel. 052 - 872030

Kreiskrankenhaus Podlabin: Ulica Mikule 2, Tel: 052 - 855333


Tierärzte in Labin

  • Veterinärstation
Pulska 17
Labin
Tel: 00385 52 856 003
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8:00 - 14:00 und 18:00 bis 20:00 Uhr
Sa: 8:00 - 13:00 Uhr
So: 8:00 - 9:00 Uhr
Notfälle: 0:00 bis 24:00 Uhr


Dienstleistungen in Labin

  • Polizei / POLICIJSKA UPRAVA ISTARSKA, Labin, Istarska 1, Telefon: 052 538 438 oder 92
  • Feuerwehr: 93
  • Erste Hilfe: 052 853 333 oder 94
  • Ambulance Rabac: 872030 oder 94
  • HAK Pannenhilfe: 052 856 050 oder 987
  • HAK Verkehrsinformationen: 987
  • Wettervorhersage und Straßenzustandsbericht: 060 520 520
  • Stadtverwaltung: 052 852 078
  • Tourismusverband: 052 855 560
  • Busbahnhof: 052 855 220
  • Postamt: 052 855 241
  • Taxi: 052 854 608
  • Autoverleih Rabac: 052 872 357 und 052 872 129
  • Hafenamt: 052 872 085
  • Apotheke: 052 855 509
  • Pfarramt: 052 852 482
  • Uhrmacher:052 856 270
  • Optiker: 052 855 596 und 052 853 360
  • Schlüsseldienst: 052 853 464


Geschäfte in Labin

Lebensmittelgeschäfte in Labin

  • Plodine

Ein sehr großer Supermarkt im Ortsteil Strmac, bei der OMV Tankstelle, kurz vor Labin.


  • Lidl

Sehr großes Warenangebot. Liegt etwas ausserhalb von Podlabin an der Hauptstraße Richtung Rijeka.


  • Markthalle in Podlabin.

Hier befindet sich der Bauernmarkt mit einem reichhaltigem Angebot an Obst, Gemüse, Honig, Schnäpsen und Likören von den einheimischen Bauern.

In der Markthalle befinden sich etliche kleinere Geschäfte, in denen man sehr gute Backwaren, leckeren Käse sowie Fleisch und Wurst kaufen kann.

In der Fischhalle im Eingangsbereich wird fangfrischer Fisch angeboten.


Bekleidungsgeschäfte in Labin

In Labin selbst gibt es nur kleinere Boutiquen.

Größere Modegeschäfte findet man in Poblabin direkt an der Hauptstraße und in Rabac.


Autohändler und Service in Labin

  • Peugeot:
Autoservice Labin d.o.o.
Pulska 19
52220 Labin
Tel: +385 (0) 52/855971


Freizeittipps für Labin

Reiten in Labin:

Astra, Presika 121, 52220 Labin, Tel: 052-852 888


Für den sportbegeisterten Urlauber stehen in der näheren Umgebung folgende Angebote zur Verfügung:

Fischen, Bergsteigen, Wandern, Mountainbiken, Endurofahren, Paragliding, Reiten, Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen, Segeln, Surfen, Windsurfing, Tennis, Boccia und Wasserski.

Windsurfer finden im Frühjahr und Herbst in Ravni beste Bedingungen.

Tauchsportmöglichkeiten in Ravni und Sveta Marina.

Web-Tipps über Labin


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge